RSB Borken RSB Borken

RSB referiert bei Schulpsychologentagung

Schulpsychologin K. Timm beim Vortrag

Ergebnissicherung Workshop "Beratungslehrerfortbildung"

Dr. Borchers begrüßt Frau Prof. Annedore Prengel (1. v. L.)

Einmal jährlich lädt das Schulministerium zu einer Fachtagung für alle Schulpsychologinnen und Schulpsychologen in NRW nach Soest ein. Im Institut QUA-LiS werden Schulpsychologinnen und Schulpsychologen in Vorträgen und Workshops fortgebildet. In diesem Jahr wurde das Programm am 09. und 10. April von der Regionalen Schulberatungsstelle des Kreises Borken wesentlich mitgestaltet.

Schulpsychologe Dr. Sascha Borchers war als Fachbeauftragter für Schulpsychologie an der Planung der Fachtagung beteiligt und moderierte an den Veranstaltungstagen Teile des Programms.

Schulpsychologin Kristina Timm leitete den Workshop "Schulentwicklung - "GEHT", in dem ein pragmatisches Vorgehen zur gemeinsamen Entwicklung von Handlungsstrategien in einem Lehrerkollegium vorgestellt wurde. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und wurde anschließend von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern als sehr hilfreich bewertet.

Der Leiter der Regionalen Schulberatungsstelle, Schulpsychologe Michael Sylla,  leitete einen zweitägigen Workshop zum Thema "Ausbildung von Lehrkräften zu Beratungslehrkräften", der ebenfalls gut ankam. Die Regionale Schulberatungsstelle hat in diesem Arbeitsbereich eine fast 30jährige Erfahrung und in diesem Zeitraum weit über 300 Beratungslehrerinnen und Beratungslehrer in einjährigen Zertifikatskursen für die Bezirksregierung ausgebildet.

Bericht des MSB NRW hier aufrufen

Nach oben