RSB Borken RSB Borken

Mehr Schulpsychologen für den Kreis

Quelle: Borkener Zeitung

Die Nachfrage nach schulpsychologischer Beratung ist unverändert hoch. Dies gilt für die Individualberatung bei Lern- und Verhaltensproblemen von Schülerinnen und Schülern, als auch für die sogenannte „Systemberatung", bei der Lehrkräfte, Kollegien und Schulleitungen die Adressaten sind.

Die Notwendigkeit der Aufstockung auch von schulpsychologischem Personal ist im NRW-Ministerium für Schule und Bildung erkannt worden und für 2019 sind Maßnahmen geplant, die auch den Kreis Borken betreffen. Hintergrund ist die Feststellung, dass die Münsterlandkreise, wenn man die Schülerzahl pro Fachkraft Schulpsychologie vergleicht, geringer versorgt sind, als andere Kreise.

Die Thematik wurde im Kreis-Ausschuss für Bildung und Schule am 29.01.2019 beraten.

Zeitungsberichte dazu können Sie hier aufrufen. 

Nach oben