RSB Borken RSB Borken

Fortbildung zum Schülercoach gestartet

Schulpsychologin Kristina Timm

„Coaching" ist in aller Munde und boomt in Deutschland. Auch „Schülercoaching" wird derzeit von (privaten) Anbietern in unterschiedlicher Qualität zunehmend angeboten. Schülermotivation zu stärken, lösungsorientiert ihre Problemlöse- und Leistungsfähigkeit zu verbessern ist hilfreich und schon immer Aufgabe von Beratungslehrkräften gewesen.

Beratungslehrkräfte, die einen einjährigen Zertifikatskurs der Bezirksregierung durchlaufen haben, sind mit dieser Aufgabe und hilfreichen Methodik dazu durchaus vertraut. Individuelle Schülerberatung sollte aber immer reflektierter Teil des innerschulischen Beratungskonzepts der Schule sein. Insbesondere ist zu beachten, dass „Schulprobleme" entgegen einer systemischen Sichtweise nicht wieder individualisiert und ausschließlich zu „Schülerproblemen" gemacht werden.

Eine schulalltagstaugliche und effektive Methode ist das „Coachen" einer Gruppe von Schülern mit ähnlichen Ausgangslagen. „Du schaffst es! Wir helfen Dir!" wendet sich an Beratungslehrer, die eine Kleingruppe von Schülern an ihrer Schule intensiv, strukturiert und geregelt begleiten möchten. Den Schülern wird angeboten, einmal in der Woche an einem klassenübergreifenden „Schülercoaching" teilzunehmen. Sie werden vom Beratungslehrer unterstützt, lösungsorientiert und eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen um ihre Schulleistung und das soziale Miteinander zu reflektieren und zu gestalten. Alle erarbeiteten Ergebnisse hält jeder Schüler auf einem individuellen Verlaufsplan fest.

Unter der Leitung von Schulpsychologin Kristina Timm startete jetzt zum zweiten Male eine Fortbildung, die Beratungslehrkräften die nötigen Zusatz-Qualifikationen verleiht. Sie begleitet die 5 Teilnehmerinnen und Teilnehmer engmaschig über den gesamten Prozess des „Schülercoachings". Dabei wird auf den Kompetenzen aufgebaut, die Beratungslehrkräfte während ihres Zertifikatskurses zur Beratungslehrkraft bereits erworben haben. Während dieser Fortbildung erhalten Sie Input zur Gesprächsführung und zu Arbeitsformen des „Schülercoachings". Reflexionsmöglichkeit und Fallberatung durch die Schulberatungsstelle und praktische Übungen sind bei jedem Treffen eingeplant. Darüber hinaus werden die Inhalte und das benötigte Material der nächsten Schülersitzungen vor- und Fragen aus vergangenen Sitzungen nachbereitet.

Quelle: RSB

Nach oben