RSB Borken RSB Borken

Aktionswochen für Demokratie und Respekt

Das Ministerium für Schule und Bildung (MSB) hat am 10.12. die "Aktionswochen für Demokratie und Respekt" gestartet. Ziel ist es, auf Demokratie und Respekt aufmerksam zu machen. Zwei Themen, die gerade in der gegenwärtigen Situation besondere Aufmerksamkeit verdienen.

Schulen sind dazu aufgerufen, sich mit ihren Projekten zu den Themen „Demokratie in Schule“, „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“, „Mobbing“ und „Antisemitismus" an einem Wettbewerb zu beteiligen.

Die Auftaktveranstaltung am 10.12. wurde live gestreamt, die Aufzeichnung kann hier abgerufen werden:

Besonders interessant sind neben den Redebeiträgen der Gäste

  • der Vortrag von Prof. Dr. Zick (-1:34:47 bis -1:16:22)
  • das Statement von Ministerialdirigentin Susanne Blasberg-Bense zu "Schulen als sicherer Ort" (-1:01:06)

Die Aktionswoche ist Teil des Aktionsplans "Für Demokratie und Respekt - gegen Gewalt", der 2019 ins Leben gerufen wurde. Auch die RSB Borken hat seinerzeit die schulpsychologische Sichtweise im sog. "Expertenrat" des MSB vertreten (-1:36:24). In der Beratungsstelle selbst konnten durch Mittel des Aktionsplans sowie Kreismittel in 2019 und 2020 neue Stellen geschaffen werden.

Die in diesem Kontext auch geschaffene Stelle "Systemische Extremismusprävention" ist ab dem 01.02.2022 wieder besetzt. Schulen können sich gerne für Unterstützung bei den Themen des Aktionsplans an die RSB wenden (-> Kontakt).

Nach oben