RSB Borken RSB Borken

Das Beratungskonzept einer Schule

Eine Schule ohne Beratung ist heute undenkbar. Schulen erbringen daher in verschiedenen Arbeitsfeldern eine Reihe von Beratungsleistungen. Der Beratungserlass sieht vor, diese Einzelleistungen in einem gemeinsamen Beratungskonzept zu integrieren. Eine sehr gute Darstellung zum Beratungserlass ist die Handreichung "Beratungstätigkeit von Lehrerinnen und lehrern in der Schule". Sie beschreibt, wie sich die Beratungstätigkeiten von Lehrkräften und Beratungslehrkräften gegenseitig ergänzen und wie ein Beratungskonzept entwickelt werden kann.

Zur Entwicklung eines Schuleigenen Beratungskonzeptes haben sich folgende  drei Schritte bewährt:

  • Bestandsaufnahme aller Beratungstätigkeiten einer Schule und derjenigen Personen, die Beratungsleistungen erbringen,
  • Bewertung, ob diese Beratungsleistungen den Wünschen entsprechen,
  • Ausformulierung des Beratungskonzepts.
Nach oben