RSB Borken RSB Borken

RSB entwickelt Schülercoaching mit Beratungslehrkräften

Schulpsychologin Kristina Timm (mitte) erläutert das Konzept "Schüler-Coaching"

Einen Ganztag und vier Nachmittage arbeiteten fünf Beratungslehrer/innen mit Schulpsychologin Kristina Timm zusammen, um ein Konzept zum „Schülercoaching“ an ihren Schulen zu entwickeln.

Es wurde ein Coaching-System entwickelt, dass die Beratungslehrer/innen an ihren jeweiligen Schulen individuell zur Förderung von Schülerinnen und Schülern nutzen können. Neben organisatorischen Aspekten (Anschreiben der Schüler/innen und Eltern, Information der Kollegen/Kolleginnen) wurde der Schwerpunkt auf die inhaltliche Haltung der Berater/innen, die Ausgestaltung der wöchentlichen Sitzungen mit den Schülerinnen und Schülern und der Reflexion der gemachten Erfahrungen gelegt.

An vier Schulen wurde dazu ein Schülercoaching-Angebot installiert und von den Schülern gut und regelmäßig angenommen. In den wöchentlichen Treffen wurden  und werden die Schüler/innen ressourcen- und ergebnisorientiert bezüglich ihrer schulischen Entwicklung beraten. Dabei liegt der Schwerpunkt des Angebots, das mit „Du schaffst das! Wir helfen Dir!“ betitelt wurde, auf der intrinsischen Motivation der Schüler/innen.

Im Rückblick bewerteten die Beratungslehrkräfte die gemeinsame Arbeit mit der Schulpsychologin als sehr gewinnbringend. Vor allem das effektive Material, das vertraute Miteinander in der kleinen Arbeitsgruppe und das Konzept stießen auf positive Resonanz. Angeregt wurde, dass ein Angebot für Beratungslehrkräfte im Schuljahr 2017/2018 schon nach den Herbstferien (und nicht erst im Februar) beginnen sollte. Über ein erneutes Angebot von Seiten der Schulberatungsstelle werden die Schulen im Sommer informiert. Interessierte Beratungslehrer können sich bei der Regionalen Schulberatungsstelle unter 02861 822527 ab sofort auf eine Warteliste eintragen lassen.

Nach oben