RSB Borken RSB Borken

Neue Handreichung: SPIQ

Die Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher stellt Schulen vor vielfältige Herausforderungen: Neben organisatorischen Fragen (z.B. zu welchem Zeitpunkt des Schuljahres kann/muss integriert werden, bilden wir internationale Förderklassen oder integrieren wir sofort, …), Ressourcen-Fragen (haben wir genügen Unterrichts-, Betreuungs- und Raumkapazitäten, …), sozialen Fragen (was passiert mit der Klassenstruktur durch die Aufnahme neuer Schülerinnen und Schüler, … ) müssen auch Fragen nach Klassenstufe, Bildungsstand, Sprache und Leistung in jedem Einzelfall geklärt und pädagogisch eingeschätzt werden.

Die Anwendung standardisierter Leistungstests bei Kindern und Jugendlichen ohne ausreichende deutsche Sprachkenntnisse ist problematisch, da sie oft unklare Ergebnisse liefern. Was es zu berücksichtigen gilt und welche Verfahren empfehlenswert sind, fassten die Schulpsychologen Kristina Timm und Dr. Sascha Borchers in einer Handreichung zur sprachfreien Intelligenzdiagnostik  (SPIQ) zusammen. Sie richtet sich an Sonderpädagogen, Schulpsychologen und Lehrkräfte, die mit Seiteneinsteigern und Migranten arbeiten.

Die Handreichung können Sie hier öffnen.

Nach oben